[21.12.] Ankunft der Menschlichkeit – Greifswald für alle

12360316_1509680372694368_6085718166464980330_n.png

Kundgebung:

Montag | 21.12. | 18 Uhr | Vor der „Sporthalle 1“ (Thälmann-Ring, Wiecker Wende, Planck-Straße)
Die Adventszeit ist jedes Jahr eine Balance zwischen Konsumhektik und Besinnlichkeit: Nichts Neues für uns in Deutschland. In einigen Weltregionen aber gibt es derzeit erbarmungslose Kriege gegen die Bevölkerung. Die Menschen fliehen in die ebenso krisengeschüttelten Nachbarländer, einige schaffen es unter vielen Gefahren hierher zu uns. Wer sie kennenlernt, weiß, welch wertvolle neue Mitbürger Greifswald gewinnt. Wie lange sie bleiben, ist nicht gewiss. Sie feiern Weihnachten wie wir, lernen Deutsch und möchten Gutes tun.

Seit einigen Wochen nutzen rechte Populisten mit teilweise menschenverachtenden Ansichten die Sorgen der Greifswalder aus, um für ihre Ideologie zu werben. Fremdenfeindliche, rassistische, nationalistische, antisemitische und homophobe Äußerungen sind mittlerweile reichlich dokumentiert.

Wir möchten Sie einladen zu einer Kundgebung, die für Menschlichkeit wirbt. Wir möchten mit verschiedenen Vertretern aus Wirtschaft, Gewerkschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft ins Gespräch kommen. Der Oberbürgermeister, der Leiter der Bundesagentur für Arbeit Vorpommern-Greifswald, der ehemalige Vizepräsident des Landesverfassungsgerichtes, die evangelische Kirche und viele andere werden für Informationen und Gespräche zur Verfügung stehen. Kommen Sie zur friedlichen und konstruktiven Veranstaltung für alle Greifswalder! Für Kaffee, Musik und Herzlichkeit ist gesorgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s